Megatrends des 21. Jahrhunderts

Sie umgeben uns. Manche nehmen wir gar nicht mehr war, weil Sie bereits ein Bestandteil unseres alltäglichen Lebens sind. Dennoch sind Sie nicht zu unterschätzen und zu vernachlässigen. Sie prägen unsere Gegenwart, die Zukunft und haben die Vergangenheit zu dem gemacht, was heute aktuell ist und für jeden auf unserem Planeten von Bedeutung ist und sein sollte. Die Rede ist hierbei von den Megatrends. Die Megatrends, die das 21 Jahrhundert prägen und in der aktuellen Zeit der Hauptbestandteil der Medien sind.


Was genau sind diese Megatrends? Welche prägen uns zur Zeit am meisten und vor allem, welche Auswirkungen haben sie auf unser Leben?

Also, was ein Megatrend ist, ist fix und leicht gesagt. Ein Megatrend ist ein Thema, welches jeden Menschen in irgendeiner Art und Weise, die weltweite Politik, sowie die Wirtschaften der Länder betrifft und beeinflusst. Eine Veränderung bzw. Beeinflussung muss nicht auf Schlag erfolgen. Sie kann auch langsam, aber stetig erfolgen. Vorhanden ist sie daher definitiv und unterschätzen sollte man die Wirkung nicht.

Welche Megatrends sind es denn aktuell, welche mit die wichtigsten Rollen spielen im akutellen Weltgeschehen?

Allen voran und wohl das beliebteste Thema, über welches man sich wochenlang unterhalten und möglicherweise auch streiten kann. Es geht um den Klimawandel. Kein Thema hat die Medien so sehr beherrscht, wie der Klimawandel. Hierbei lässt sich defintiv nicht leugnen, dass dieser Megatrend uns alle betrifft. Seit Jahren tauchte dieses Thema immer wieder in den Medien auf, war aber noch nie so heiß diskutiert worden, wie es derzeit der Fall ist.
Geprägt von andauernden Diskussionen verschiedenster Lager, kann der Klimawandel unser aller Schicksal sein, wenn es nicht zu Einigungen kommt.

Steigende Meeresspiegel, Hitze- und Dürrewellen, Waldbrände, Naturkatastrophen und das nur um ein paar der Konsequenzen aufzuzeigen. Einige dieser Folgen, der globalen Erwärmung sind bereits jetzt festzustellen und zwar nicht zu wenig. Da mag man sich gar nicht ausmalen, wie es sein wird, wenn keine Besserung und vor allem keine Zusammenarbeit in Sicht ist.
Durch zu viele Abgase, Massentierhaltung, Globalisierung und viele andere Faktoren wurde dieser Prozess massiv bechleunigt und nun gilt es eine Lösung zu finden. Und zwar so schnell wie möglich.
Durch Aktionen wie "Fridays for Future" kam diese Welle ins Rollen. Man kann nur hoffen, dass diese Welle nicht so schnell ausläuft.

Ein weiterer Megatrend ist das Gebiet der Digitalisierung. Gerade in Zeiten von sozialen Medien, wie Facebook oder Instagram ist die Digitalisierung immer spürbarer. Unternehmen setzen immer mehr darauf und auch im privaten Bereich wird immer mehr durch die Digitalisierung entfremdet. So sagen es zumindest viele Menschen. Es gibt Befürchtungen, dass man sich durch die Digitalisierung immer weiter vom Menschsein entfernt.
Auf der anderen Seite bringt Digitalisierung auch Gutes mit sich. Viele Prozesse werden einfacher, können auch im Zuge der Globalisierung schneller an weit entfernte Orte übermittelt werden. Die Digitalisierung erspart dem Menschen die Safari durch den Papierwald und hilft so auch im Bereich des Klimaschutzes. Wo wenig Papier, da wenig Rohdung. Natürlich kann die Digitalisierung auch stärkere Nachteile haben. So besteht stets ein Risiko von Datenmissbrauch oder Anfälligkeit von Systemen. Wirft man einen Blick in die Nachrichtenwelt, wird immer wieder von solchen Problemen gesprochen, die die Digitalisierung nunmal mit sich bringt.

Als zweischneidiges Schwert kann man die Digitlisierung auf jeden Fall bezeichnen.

Mit der Digitalisierung kommt auch der nächste Megatrend. Die künstliche Intelligenz. Für viele mag das noch wie aus einem Film klingen. Roboter und selbst fahrende Autos.
Ungefähr das ist aber auch das, was die künstliche Intelligenz machen kann und soll.

Künstliche Intelligenz ist plump gesagt ein programmierter Mensch, der durch Code-Schreibung abwägen und arbeiten bzw. agieren kann. Beispielsweise arbeiten Google und Tesla aktuell an selbst fahrenden Autos. Die Fahrzeuge werden durch künstliche Intelligenz gesteuert. Der Faktor Mensch spielt nur eine Rolle bei der Programmierung. Hierbei wird bemängelt, dass eben dieser Faktor beim Betrieb fehlt. Oft kam es bei Tests zu Problemen und Unfällen. Die künstliche Intelligenz ist nunmal kein Mensch.

Im Zusammenhang mit der Digitalisierung stellt die künstliche Intelligenz aber großes Potenzial dar, da Daten ggf. schneller und effektiver bearbeitet werden können, was wiederum Vorteile für die Globalisierung bietet. Firmen können besser und leistungsfähiger kooperieren.

Ob es bei der künstlichen Intelligenz dazu kommt, dass diese den Menschen irgendwann ersetzt wagt man momentan dennoch stark zu bezweifeln. Also ist der Terminator noch ein paar Jahre entfernt.

Zu guter Letzt kommen wir zu der vorab erwähnten Globalisierung.

Firmen verlagern Ihre Sitze und Fertigungen. Länder handeln miteinander. Menschen wechseln Ihren Arbeitsplatz international. Waren kommen vom einen Ende der Welt zum anderen. Das ist grob zusammengefasst die Essenz der Globalisierung.

Die Globalisierung kann fremde Wirtschaften fördern, kann aber im gleichen Zuge der eigenen schaden. Durch die Globalisierung werden Prozesse aus dem eigenen Land in andere verlegt, da dortige Kosten günstiger sind. Dies wird oft kritisiert. Allerdings können so, durch die Globalisierung Preise gesenkt und eingehalten werden, die anderswo nicht möglich wären.
Auch die Unterschiede zwischen den reichen und armen Ländern können durch die Globalisierung schwinden, da Prozesse ins Ausland verlegt werden. So kann es zu Wirtschaftsförderung kommen.
Im Zusammenhang mit der Digitalisierung und der künstlichen Intelligenz bringt die Globalisierung viele Vorteile mit sich. Prozesse können sehr schnell abgewickelt werden. Daten können ausgetauscht werden. Gefährliche Arbeiten können von Maschinen übernommen werden.

Wie möchte man nun hierzu ein Fazit ziehen? Stehen diese Megatrends nicht alle miteinander in Verbindung?

Globalisierung beeinflusst das Klima durch viel Verkehr sämtlicher Art. Per Bahn, Flugzeug, Schiff und LKW. Digitalisierung fördert globale Zusammenarbeit. Künstliche Intelligenz eröffnet neue Wege, birgt aber auch Risiken. Das Klima kann durch effektive Zusammenarbeit geschützt werden. Globalisierung und Digitalisierung können durch künstliche Intelligenz erweitert und verbessert werden, allerdings spielt der Faktor Mensch hierbei immer noch eine große Rolle, dass es auch unwahrscheinlich ist, das Maschinen und Systeme jemals eigenständig arbeiten können.

Wie man beim Lesen merkt sind diese Megatrends tatsächlich in unser aller Leben präsent. Bei dem einem mehr und beim anderen weniger, aber man sollte die Zusammenhänge und die Wichtigkeit nicht vernachlässigen. Diese Megatrends werden uns immer weiter begleiten und in absehbarer Zeit nicht aus den Medien und unserem Leben verschwinden. Ihre Bedeutung nimmt Tag für Tag zu und daher sollten wir uns auch damit beschäftigen, um stets auf dem neuesten Stand zu sein, damit auch garantiert sein kann, dass wir wissen wie am besten zu handeln ist. Ein gemeinsames Handeln ist von diesen Megatrends gewünscht. Austausch, Hilfe und Unterstützung. Die Essenz dieser Begrifflichkeiten im Großen und Ganzen. Diese Trends bringen auch Veränderung mit sich, aber Veränderungen sind das, was uns weiter bringen kann.

Also gerne mal schauen, wo and wann einem diese Begriffe über den Weg laufen und vielleicht kann man dann schon absehen, was man machen kann und was man tun sollte.